Fuchsschwanz

Fuchsschwanz

Lateinischer Name: Amaranthus caudatus

Der Garten-Fuchsschwanz ist eine nicht winterharte Pflanze, sie hat nur eine Lebensdauer von einem Jahr. Die Pflanze kann Wuchshöhen bis zu 80 cm erreichen, selten wird sie auch über einen Meter hoch.

Die Blüten sind endständig und hängen vom Grund an. Die Färbung der Blüten ist dunkelpurpur, andere Farben sind jedoch möglich, allerdings weniger verbreitet. Es gibt auch Blüten, die anfangs eine andere Farbe haben, zum Beispiel grün, und die sich später ins cremefarbene verfärben.

Fuchsschwanz (lat. Amaranthus)

Der Name ist hier Programm und wer sich die Blüten des Fuchsschwanzes ansieht, weiß, warum die Pflanze diesen Namen trägt. Die Blüten sind buschig und lang.

Anbau
Der Fuchsschwanz ist für den Bauerngarten hervorragend geeignet, ist er doch nicht nur besonders schmückend, sondern stellt auch keine großen Ansprüche in Bezug auf Pflege oder den Boden.

Am besten gedeiht die Pflanze in sonniger Lage und wenn sie auf einem leichten, aber doch nährstoffreichen Boden steht. Dies fördert die Wuchshöhe, andernfalls bleibt der Fuchsschwanz eher klein und gedrungen. Auch die Farbenpracht ist vom Boden abhängig und von den Nährstoffen, die dieser zu bieten hat.

Die Aussaat dieser Pflanze kann bereits im Februar in Schalen erfolgen, hier kann der Fuchsschwanz vorgezogen werden. Ab Ende April ist die Aussaat direkt an Ort und Stelle möglich. Die Keimung dauert rund zwei bis drei Wochen bei einer Temperatur um 16 °C. Der Pflanzabstand sollte beim Fuchsschwanz zwischen 40 und 90 cm betragen.

Fuchsschwanz bequem online bestellen: