Lavendel

Lateinischer Name: Lavandula angustifolia

Lavendel ist ein grauer und filziger Strauch, der aromatisch duftende Blüten besitzt.

Der Strauch kann bis zu einem Meter hoch werden, selten werden auch bis zu zwei Meter erreicht. Die Zweige des Lavendel stehen aufrecht und sind stark verästelt. Sie können auch Kurztriebe tragen. Die Blätter sind bis zu 50 mm lang und sind gegenständig angeordnet. Sie verschmälern sich an den Enden. Am Rand können sie leicht eingerollt sein. Sind die Blätter noch jung, so sind sie graufilzig, später werden sie grün.

Die Blüten des Lavendel sind blaulila oder eben typisch lavendelfarben. Die Hauptblütezeit liegt in den Monaten Juni bis August.

Lavendel (lat. Lavandula)
Lavendel (lat. Lavandula)

Anbau
Der Lavendel ist in Bauerngärten sehr beliebt, hat er doch etwas sehr Uriges, Typisches an sich, duftet angenehm und ist auch noch sehr gut zu nutzen. Außerdem stellt er keine großen Ansprüche. Er wächst am besten auf sandigen und kalkhaltigen Böden, die aber durchlässig sein müssen. Der Strauch sollte an einem sonnigen Standort stehen. Die meisten Arten sind winterhart und können zum Beispiel in einem Kübel an einem windgeschützten Platz draußen überwintern.

Lavendel braucht nur wenig Wasser und sollte ein bis zweimal im Monat gedüngt werden. Zweimal pro Jahr sollte der Lavendel geschnitten werden, wobei der größte und kräftigste Schnitt im Frühjahr vorgenommen werden sollte. Damit bleibt die Pflanze krautig und es wird verhindert, dass sie unten so stark verholzt. Nach der letzten Blüte im Herbst werden die verblühten Teile einfach entfernt.

Lavendel kann durch Aussaat oder auch durch das Setzen von Stecklingen vermehrt werden. Die Aussaat erfolgt dabei im März noch im Haus, im Mai können die jungen Pflänzchen dann nach draußen gesetzt werden. Wer Stecklinge gewinnen möchte, sollte einen Lavendelzweig im frühen Sommer in die Erde setzen. Dieser verwurzelt und kann nach ein bis zwei Jahren verpflanzt werden.

Lavendel Samen bestellen

Fotos von Bauerngärten

Kräuterspirale

Sind Sie neugierig auf die Bauerngärten anderer Gartenliebhaber? Wir sind es auf jeden Fall. Vor allem sind wir gespannt auf Ihren Garten. Machen Sie mit und schicken Sie uns Fotos!

Gartenzubehör

Ob einfach nur zur Arbeitserleichterung oder als vorbeugende Massnahme, Gartenzubehör kann sehr hilfreich sein.

Hortensien

Hortensien

Die vielgestaltigen und pflegeleichten Gartenhortensien zählen zu den beliebtesten Haus- und Gartenpflanzen. Erfahren Sie mehr über Pflege und interessante Sorten.

Faszination Orchideen

Orchideen werden nicht nur als Zierpflanzen gehalten, sondern es gibt sie auch als Nutzpflanzen. Dazu zählt die wohl bekannteste Nutzorchidee, die Vanille.

Bauerngarten von Fabio AngeliGute Gartentipps lesenGartenzubehörSteinkraut (lateinischer Name: Alyssum)

Igel im Bauerngarten

Igel sind nachtaktive Einzelgänger, die sich vorwiegend von Schnecken und Insekten ernähren. Ein naturbelassener Bauerngarten ist für die putzigen Gesellen mit dem Stachelkleid ein willkommener Rückzugsort, der gleichzeitig als Nahrungsquelle dient.

Ein Leben ohne Schnecken

Nacktschnecken-Invasion im Garten

Schnecken können eine echte Plage sein. Aber wie immer im Leben, gibt es auch für dieses Problem unterschiedliche Lösungen.

Nistkasten

Nistkasten

Nistkästen sind ein sinnvoller Beitrag für jeden, der die Vögel der Umgebung aktiv unterstützen und schützen möchte. Dafür sollte der Nistkasten aber rechtzeitig aufgehängt werden.

Ferienhaus gesucht?

Ferienhäuser

Sie suhen ein gemütliches Ferienhaus? Über 200.000 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in mehr als 20 Ländern günstig online buchen. Stöbern Sie mal in unserer Auswahl.