Flieder

Lateinischer Name: Syringa vulgaris

Der Flieder ist ein Strauch, der schon allein aufgrund seines Aussehens in keinem Bauerngarten fehlen darf. Er blüht in verschiedenen Farben, in dunkelviolett bis rot, in gelb bis pink oder weiß.

Er verbreitet einen angenehmen Duft, wobei die Wildarten mitunter überaus intensiv duften können.

Der Flieder ist ein sommergrüner Strauch oder kann als Halbstamm gezogen werden. Die Zweige können vierflügelig sein.

Die Laubblätter sind einfach und glatt, dunkelgrün und dicht. Die Blütenstände bestehen aus vielen kleinen Blüten, die zusammengefasst sind. Die Blütezeit dauert von Mai bis Juni.

Flieder (lat. Syringa vulgaris)
Flieder (lat. Syringa vulgaris)

Anbau
Der Flieder ist ein Gewächs, das kaum Mühe macht und dennoch alljährlich mit einer wahren Blütenpracht erfreut. Er ist anspruchslos und kommt auch mit weniger idealen Bedingungen zurecht, dabei ist er auch noch winterhart.

Der Flieder liebt eine vollsonnige Lage und kann aber auch im Halbschatten stehen. Dann allerdings blüht er weniger stark. Die Erde an seinem Standort sollte humusreich sein, dabei durchlässig. Auch ein Lehmboden wird gut vertragen. Gern kann der Boden etwas Kalk enthalten. Staunässe ist zu vermeiden, sie wird nicht gut vertragen.

Der Flieder wird im Herbst zurückgeschnitten, allerdings sollte der Schnitt nicht zu spät erfolgen, damit der Frost keinen Schaden an den frischen Schnittstellen anrichten kann. Auch die verblühten Blütenstände können abgeschnitten werden, dies muss aber nicht sein. Der Flieder bringt auch ohne diesen Schnitt alljährlich herrliche Blüten hervor.

Flieder vermehrt sich selbst, wenn er nicht daran gehindert wird, es bilden sich immer neue Triebe aus dem Boden, so dass daraus sogar eine ganze Hecke gezogen werden kann.

Flieder Pflanzen bestellen

Fotos von Bauerngärten

Kräuterspirale

Sind Sie neugierig auf die Bauerngärten anderer Gartenliebhaber? Wir sind es auf jeden Fall. Vor allem sind wir gespannt auf Ihren Garten. Machen Sie mit und schicken Sie uns Fotos!

Gartenzubehör

Ob einfach nur zur Arbeitserleichterung oder als vorbeugende Massnahme, Gartenzubehör kann sehr hilfreich sein.

Hortensien

Hortensien

Die vielgestaltigen und pflegeleichten Gartenhortensien zählen zu den beliebtesten Haus- und Gartenpflanzen. Erfahren Sie mehr über Pflege und interessante Sorten.

Faszination Orchideen

Orchideen werden nicht nur als Zierpflanzen gehalten, sondern es gibt sie auch als Nutzpflanzen. Dazu zählt die wohl bekannteste Nutzorchidee, die Vanille.

Bauerngarten von Fabio AngeliGute Gartentipps lesenGartenzubehörSteinkraut (lateinischer Name: Alyssum)

Igel im Bauerngarten

Igel sind nachtaktive Einzelgänger, die sich vorwiegend von Schnecken und Insekten ernähren. Ein naturbelassener Bauerngarten ist für die putzigen Gesellen mit dem Stachelkleid ein willkommener Rückzugsort, der gleichzeitig als Nahrungsquelle dient.

Ein Leben ohne Schnecken

Nacktschnecken-Invasion im Garten

Schnecken können eine echte Plage sein. Aber wie immer im Leben, gibt es auch für dieses Problem unterschiedliche Lösungen.

Nistkasten

Nistkasten

Nistkästen sind ein sinnvoller Beitrag für jeden, der die Vögel der Umgebung aktiv unterstützen und schützen möchte. Dafür sollte der Nistkasten aber rechtzeitig aufgehängt werden.

Ferienhaus gesucht?

Ferienhäuser

Sie suhen ein gemütliches Ferienhaus? Über 200.000 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in mehr als 20 Ländern günstig online buchen. Stöbern Sie mal in unserer Auswahl.