Unkrautstecher

Der Unkrautstecher im Bauerngarten

Wer kennt nicht das Problem im Garten: der schöne Rasen ist mit Löwenzahn und anderem “Unkraut” nur so übersät. Da wird gehegt und gepflegt und dennoch machen sich Unkräuter breit. In einem Bauerngarten eigentlich kein Problem, aber dennoch es gibt Abhilfe: den Unkrautstecher.

Auch wenn zum Beispiel der Löwenzahn sehr hübsch aussehen kann, wenn er blüht, nimmt er überhand, ist er selten gewünscht. Hier hilft ein Werkzeug, das unter anderem vom renommierten Hersteller Fiskars angeboten wird: Der Unkrautstecher.

Er wurde entwickelt, damit eben keine giftigen Unkrautvernichtungsmittel eingesetzt werden müssen und dem Unkraut dennoch der Garaus gemacht werden kann. Die Bedienung des Unkrautstechers ist denkbar einfach.

Das Gerät ermöglicht sogar das Entfernen des Unkrautes im Stehen, denn es verfügt über Greifarme. Sie sind aus rostfreiem Stahl und oxidieren auch nach mehreren Jahren des Benutzens nicht. Das Unkraut wird an der Wurzel gepackt und zwar zugleich aus verschiedenen Richtungen.

Es wird einfach aus dem Boden gezogen und sauber entfernt. Häufig stellt sich nämlich das Problem, dass das Unkraut zwar abgerissen wird, die Wurzeln aber im Boden verbleiben. Nicht lange Zeit danach wächst es schon wieder und kann sich verbreiten.


Durch den Unkrautstecher wird dieses Problem verhindert. Durch ein Ziehen am Griff wird das Unkraut entfernt. Da die Menschen nun einmal nicht alle gleich groß sind, gibt es auch den Unkrautstecher mit Teleskoparmen. Diese können in der entsprechenden Arbeitshöhe eingestellt werden, so dass ein Bücken überflüssig wird.

Natürlich kann so keine ganze Wiese von Unkraut entfernt werden, aber für den normalen Garten ist das Gerät wirklich zu empfehlen. Wie gesagt, es gibt den Unkrautstecher mit und ohne Teleskoparme, so dass die Variante ausgewählt werden kann, die am besten geeignet ist.

Bei passender Körpergröße reicht sicherlich auch die Version ohne ausziehbare Arme, sollen aber verschiedene Personen damit arbeiten können, ist ein Teleskopauszug sicherlich von Vorteil. Wer in seinem Garten also auf Unkrautvernichtungsmittel verzichten möchte, ist mit dem Unkrautstecher sicherlich gut beraten.



Fotos von Bauerngärten

Kräuterspirale

Sind Sie neugierig auf die Bauerngärten anderer Gartenliebhaber? Wir sind es auf jeden Fall. Vor allem sind wir gespannt auf Ihren Garten. Machen Sie mit und schicken Sie uns Fotos!

Gartenzubehör

Ob einfach nur zur Arbeitserleichterung oder als vorbeugende Massnahme, Gartenzubehör kann sehr hilfreich sein.

Hortensien

Hortensien

Die vielgestaltigen und pflegeleichten Gartenhortensien zählen zu den beliebtesten Haus- und Gartenpflanzen. Erfahren Sie mehr über Pflege und interessante Sorten.

Faszination Orchideen

Orchideen werden nicht nur als Zierpflanzen gehalten, sondern es gibt sie auch als Nutzpflanzen. Dazu zählt die wohl bekannteste Nutzorchidee, die Vanille.

Bauerngarten von Fabio AngeliGute Gartentipps lesenGartenzubehörSteinkraut (lateinischer Name: Alyssum)

Igel im Bauerngarten

Igel sind nachtaktive Einzelgänger, die sich vorwiegend von Schnecken und Insekten ernähren. Ein naturbelassener Bauerngarten ist für die putzigen Gesellen mit dem Stachelkleid ein willkommener Rückzugsort, der gleichzeitig als Nahrungsquelle dient.

Ein Leben ohne Schnecken

Nacktschnecken-Invasion im Garten

Schnecken können eine echte Plage sein. Aber wie immer im Leben, gibt es auch für dieses Problem unterschiedliche Lösungen.

Nistkasten

Nistkasten

Nistkästen sind ein sinnvoller Beitrag für jeden, der die Vögel der Umgebung aktiv unterstützen und schützen möchte. Dafür sollte der Nistkasten aber rechtzeitig aufgehängt werden.

Ferienhaus gesucht?

Ferienhäuser

Sie suhen ein gemütliches Ferienhaus? Über 200.000 Ferienwohnungen und Ferienhäuser in mehr als 20 Ländern günstig online buchen. Stöbern Sie mal in unserer Auswahl.